Sozialausgabenkuchen schrumpft – Social Security News

Sozialausgabenkuchen schrumpft

Während die Preise für Waren und Dienstleistungen in Zeiten hoher Inflation schnell steigen, verschlechtert die Tatsache, dass die Einkommen der Menschen mit festem und niedrigem Einkommen nicht im gleichen Maße steigen, die Einkommensverteilung. Offizielle Daten zeigen das Ausmaß der Zerstörung.

Laut dem Präsidentschaftsprogramm für das Jahr 2023 wird das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 85,2 Prozent von 7,2 Billionen Lira auf 13,4 Billionen Lira steigen. Die Sozialausgaben des Staates werden in diesem Jahr um 62,6 Prozent von 1 Billion 98,6 Milliarden Lira auf 1 Billion 785,1 Milliarden Lira steigen. Trotz dieses Anstiegs wird jedoch der Anteil der Sozialausgaben am Volkseinkommenskuchen abnehmen.

Sozialausgaben bestehen aus Bildung, Gesundheit und Sozialschutz. Während Renten den größten Teil der Sozialschutzausgaben ausmachen, sind in dieser Position auch Sozialleistungen, beitragsunabhängige Zahlungen und direkte Einkommensunterstützungszahlungen an Haushalte enthalten.

Dem Programm zufolge werden die Bildungsausgaben in diesem Jahr um 86,4 Prozent von 212 Milliarden auf 395,2 Milliarden Lira steigen. Die Gesundheitsausgaben, die 2021 292,1 Milliarden Lire betrugen, werden mit einem Anstieg von 59 Prozent 463,9 Milliarden Lire erreichen.

Die Sozialschutzausgaben werden in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr um 55,2 Prozent steigen und von 594,6 Milliarden auf 925,9 Milliarden Lira steigen. Der Anstieg der Renten und sonstigen Ausgaben dieser Art (Zuzahlungen an Rentner anstelle von Steuererstattungen, Nachzahlungen etc.), die den größten Posten der Sozialschutzausgaben darstellen, bleibt bei 52,2 Prozent. Die Zahlungen in diesem Rahmen, die im vergangenen Jahr 508,4 Milliarden betrugen, werden 2022 774,1 Milliarden Lire erreichen.

Sozialhilfe und beitragsunabhängige Zahlungen werden im Vergleich zum Vorjahr um 79 Prozent von 79 Milliarden auf 141,4 Milliarden Lira steigen.

DER ANTEIL DER PENSIONIERTEN AM KUCHEN WIRD ABGESCHLOSSEN

Betrachtet man den Anteil der Sozialausgaben am Volkseinkommen, so zeigen sich sehr auffällige Veränderungen. Bei allen anderen Posten außer Sozialhilfe und beitragsunabhängigen Leistungen und Bildung ging der Anteil am Volkseinkommen zurück.

Lag der Anteil der Gesundheitsausgaben am Volkseinkommen 2017-2019 noch bei 3,8 Prozent, stieg er aufgrund der Pandemie 2020 auf 4,1 Prozent und lag im vergangenen Jahr bei 4,0 Prozent. Der Anteil der Gesundheitsausgaben am Volkseinkommen betrug in diesem Jahr 3,5 Prozent.

Der Anteil der Renten am Volkseinkommen ist in diesem Jahr dramatisch gesunken. Der Anteil der Renten, der im vergangenen Jahr 7,0 Prozent des Volkseinkommens betrug, ist in diesem Jahr auf 5,8 Prozent gesunken. Der Anteil der Rentner am Volkseinkommenskuchen stieg 2017 auf 7,4 Prozent, 2018 auf 8,0 Prozent, 2019 auf 8,6 Prozent und 2020 auf 8,9 Prozent.

Diese Entwicklung bei den Renten verringerte auch den Anteil der Sozialschutzausgaben am Volkseinkommenskuchen. Der Anteil der Sozialschutzausgaben am Volkseinkommen, der 2020 noch 10,1 % betrug, sank 2021 auf 8,2 %. In diesem Jahr sank er auf 6,9 %.

Entwicklung des BIP und der Sozialausgaben
2017 2018 2019 2020 2021 2022 2023
(Aktuelle Preise, Milliarden TL)
BIP 3133.7 3758.8 4311.7 5048.2 7.248.8 13.429.5 18.654.3
Ausbildung 119.4 141.8 162,0 170.3 212.0 395.2 605.4
Die Gesundheit 114.9 134.2 164.5 207.4 292.1 463.9 696,8
sozialer Schutz 262.8 337.6 412.3 510.9 594.6 925.9 1406.0
.Altersversorgung und sonstige Aufwendungen 232.1 301.1 369,0 447.3 508.4 774.1 1194.3
.Sozialhilfe und beitragsunabhängige Leistungen 28.0 33.0 39.1 59.0 79,0 141.4 196.2
.Direkte Einkommensunterstützungszahlungen 2.6 3,5 4.2 4.6 7.1 10.3 15.5
Gesamt 497.1 613.6 738.6 888.6 1098.6 1785.1 2708.2
(Verhältnis zum BIP, Prozent)
Ausbildung 3.8 3.8 3.8 3,4 2.9 2.9 3.2
Die Gesundheit 3.7 3.6 3.8 4.1 4.0 3,5 3.7
sozialer Schutz 8.4 9.0 9.6 10.1 8.2 6.9 7.5
.Altersversorgung und sonstige Aufwendungen 7.4 8.0 8.6 8.9 7.0 5.8 6.4
.Sozialhilfe und beitragsunabhängige Leistungen 0,9 0,9 0,9 1,2 1.1 1.1 1.1
.Direkte Einkommensunterstützungszahlungen 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1 0,1
Gesamt 15.9 16.3 17.1 17.6 15.2 13.3 14.5
Quelle: Präsidentschaftsprogramm für 2023

VERLUSTE WERDEN 2023 TEILWEISE KOMPENSIERT

Dem Programm zufolge wird das BIP im nächsten Jahr nominal um 39 Prozent steigen, während die Sozialausgaben um 51,7 Prozent steigen werden. Der Anteil der Bildungsausgaben steigt auf 3,2 Prozent und der Anteil der Gesundheitsausgaben auf 3,7 Prozent. Werden diese Ziele erreicht, erreichen die Gesundheitsausgaben das Niveau von 2017, der Anteil der Bildungsausgaben bleibt aber unter dem Vorpandemieniveau.

Der Anteil der Rentner am Volkseinkommenskuchen wird auf 6,4 Prozent steigen. Durch die 3600 Zusatzindikatoren und die im kommenden Jahr in Kraft tretende Altersrentenregelung (EYT) wird es zu einem deutlichen Anstieg der Rentenzahlungen kommen. Andererseits wird der Anteil der Renten am Volkseinkommenskuchen bis 2021 unterschritten.

Der Anteil der gesamten Sozialausgaben der Allgemeinheit am Volkseinkommen wird um 1,2 Prozentpunkte auf 14,5 Prozent steigen. Diese Rate lag 2019 vor der Pandemie bei 17,1 %.

Leave a Comment