Zentralbank senkt Zinssätze auf einstellige Werte: „Diskontzyklus“ beendet

Die Zentralbank senkte den Leitzins um weitere 150 Basispunkte auf 9 Prozent. Im Text der Entscheidung hieß es, es sei beschlossen worden, den Zinssenkungszyklus zu beenden. Nach dem Zinsentscheid setzten die Wechselkurse ihren horizontalen Kurs fort. Dollar/TL kostet ab 14:21 Uhr 18,63 und Euro/TL kostet 19,37.


Foto: Depotphotos

Abonnieren

Google Nachrichten

Der geldpolitische Ausschuss (PPK) der Zentralbank der Republik Türkei (CBRT) senkte den Leitzins um 150 Basispunkte auf 9 Prozent. Demnach fiel der Zins erstmals seit 2020 wieder in den einstelligen Bereich.

Nach der Einschätzung, dass der aktuelle Leitzins angesichts der zunehmenden Risiken in Bezug auf die globale Nachfrage auf einem ausreichenden Niveau liegt, beschloss der Vorstand, den Zinssenkungszyklus zu beenden. Im Wortlaut der Entschließung heißt es: „Der Vorstand bewertete, dass der aktuelle Leitzins in Anbetracht der zunehmenden Risiken im Zusammenhang mit der globalen Nachfrage auf einem ausreichenden Niveau liegt, und beschloss, den im August begonnenen Zinssenkungszyklus zu beenden.“

ENDGÜLTIGE SITUATION IN DEM DOLLAR NACH DER ENTSCHEIDUNG

Nach der Zinsentscheidung der Bank setzte der Dollar/TL seinen horizontalen Kurs fort und wurde weiterhin auf dem Niveau von 18,63 TL gehandelt. In denselben Stunden setzte Euro/TL seinen Kurs bei 19,37 TL fort.

Folgende Aussagen wurden in den PPK-Text aufgenommen: