Die Gebühren für Bergbauingenieure stiegen um 56 Prozent

Energy Diary – Mining Engineering Services 2023 Mindestlohntarif wurde um 56 % auf 57,5 ​​% erhöht.

Union of Chambers of Engineers and Architects of Turkey (TMMOB), Chamber of Mining Engineers, aktualisierte den Mindestlohntarif für Ingenieurdienstleistungen im Bergbau und in der Erzaufbereitung für 2023. Die Löhne, die 2022 zweimal aktualisiert wurden, zu Beginn des Jahres und in Mitte des Jahres um 56 % auf 57,5 ​​% für das Jahr 2023 erhöht.

Mit dem neuen Tarif wurde die monatliche Gebühr für zu erbringende Ingenieurleistungen in Büros, Baustellen, offenen Betrieben und Einrichtungen um 12,3 % auf 8.810 TL erhöht. Temporäre Suchdienste, die um 45 % erhöht wurden, und Gebühren für andere Dienste als YTK-Dienste wurden ebenfalls um 7,11 % auf 10,12 % erhöht.

Mit dem neuen Tarif wurden die Mindestlöhne für Ingenieurleistungen des Bergbaus und der Erzaufbereitung für das Jahr 2023 wie folgt festgelegt.

TECHNISCHE DIENSTLEISTUNGEN

  • Büro, Baustelle, Tagebau, Einrichtung: 13.860 TL/Monat
  • Baustelle, Tagebau, Anlage (wenn technisches Personal auch Dienstleistungen erbringt): 17.940 TL/Monat
  • Baustelle, Tagebau, Anlage (sofern auch permanente Beaufsichtigung vorhanden): 25.230 TL/Monat
  • Unterirdischer Betrieb: 27.860 TL/Monat
  • Unterirdischer Betrieb (wenn auch technisches Personal gestellt wird): 29.000 TL/Monat
  • Unterirdischer Betrieb (wenn er auch eine permanente Überwachung bietet): 32.690 TL/Monat
  • Tunnel, U-Bahn: 19.500 TL/Monat
  • Bohren (Mineral, Wasser): 21.610 TL/Monat
  • Bohren (Geothermie, Mineralwasser): 21.610 TL/Monat
  • Bohren (Öl, Erdgas): 23.690 TL/Monat
  • YTK 5.1.a Personal: 21.420 TL/Monat
  • YTK 5.1.c Personal: 17.220 TL/Monat
  • YTK 5.2. Personal: 25.230 TL/Monat
  • YTK-Koordinator: 27.910 TL/Monat.

INTELLEKTUELLE (BERATUNGS-) DIENSTLEISTUNGEN

  • Mündliche Präsentation: 4.140 TL
  • Einreichung als Bericht: 5.440 TL.

VORÜBERGEHENDER DIENST (DISCOVERY SERVICE)

  • Erster Diensttag: 4.420 TL
  • Für jeden weiteren Tag: 3.310 TL
  • Beratungsdienst (Beratung): 15.880 TL/Monat.

YTK-DIENSTE

  • 1(a) – offen: 4.060 TL/Monat
  • 1(b) – offen: 4.060 TL/Monat
  • 2(a) – offen: 6.730 TL/Monat
  • 2(b) – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 2(b) – offen: 6.730 TL/Monat
  • 2 (c) – offen: 6.730 TL/Monat
  • 3 Gruppen – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 3 Gruppen – offen: 6.730 TL/Monat
  • 4(a) – Suche: 2.970 $/Monat
  • 4(a) – offen: 5.910 TL/Monat
  • 4(a) – unterirdisch: 7.550 TL/Monat
  • 4(b) – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 4(b) – offen: 5.910 TL/Monat
  • 4(b) – unterirdisch: 9.420 TL/Monat
  • 4(c) – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 4(c) – offen: 5.910 TL/Monat
  • 4(c) – unterirdisch: 7.550 TL/Monat
  • 4(d) – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 4(d) – offen: 5.910 TL/Monat
  • 4(d) – U-Bahn: 9.420 TL/Monat
  • 5 Gruppen – Suche: 2.970 TL/Monat
  • 5 Gruppen – offen: 5.910 TL/Monat.

PROJEKTLEISTUNGEN

  • Vorläufiger Prüfbericht: 7.410TL
  • Mineralexplorationsprojekt: 19.750 TL
  • Aktivitätsbericht vor der Suche: 24.660 TL
  • Allgemeiner Suchaktivitätsbericht: 29.560 TL
  • Detailsuche Jahresbericht: 34.950 TL
  • Abbruchbericht: 5.750 TL
  • Bohrlochbau- und Anwendungsprojekt: 7.030TL
  • Betriebsprojekt (für Ia.-Gruppenminen): 24.660 TL
  • Betriebsprojekt (für Minen der Gruppe Ib und II): 47.220 TL
  • Betriebsprojekt (für III. IV. V. VI. Gruppenminen) / Erweiterungsprojekt: 59.590 TL
  • Explosionsstoffverwendung, Bedarfs- und Kapazitätsbericht: 9.060 TL
  • Wertgutachten: 9.060TL
  • Enteignung usw. Berichterstellung: 9.910 TL
  • UVP-Bericht (Mining Engineering Service) im Rahmen der UVP-Verordnung: 39.880 TL
  • Projekteinführungsdatei (Mining Engineering Service) im Rahmen der UVP-Verordnung: 17.270 TL
  • Projektdienstleistung im Rahmen der Verordnung über die Wiederherstellung der durch Bergbautätigkeiten geschädigten Böden: 17.270 TL
  • Bodenuntersuchungsbericht (Bergbauingenieurdienst): Es gelten die Einheitspreise des TR-Ministeriums für Umwelt und Urbanisierung, die nicht weniger als 2.730 TL betragen dürfen: 13.050 TL
  • Machbarkeitsprojekt wird nicht weniger als 13.690 TL betragen.
  • Bearbeitungsgebühr für Lizenzanträge: 5.670 TL
  • Bericht zum Zeitraum der Machbarkeitssuche: 39.420 TL.

ARBEITSSICHERHEITSKOMPETENZ DIENSTLEISTUNGEN

  • (C) Klasse Arbeitssicherheitsexpertise: 21.610 TL/Monat
  • (B) Klasse Arbeitssicherheitsexpertise: 26.090 TL/Monat
  • (A) Klasse Arbeitssicherheitsexpertise: 30.840 TL/Monat.

VERANTWORTLICHE DIREKTION / UMWELTBEAUFTRAGTE

  • Geschäft, Einrichtung: 17.940 TL/Monat
  • Geschäft, Einrichtung (permanent): 30.660 TL/Monat
  • Autogasstationen (pro Station): 8.720 TL/Monat
  • Umweltbeauftragter (Annex-I): 13.380 TL/Monat
  • Umweltbeauftragter (Annex-II): 7.280 TL/Monat.

DIENSTLEISTUNGEN FÜR GEOTHERMISCHE QUELLE UND NATÜRLICHE MINERALWASSERFELDER

1) SUCH-, BETRIEB-, SCHUTZGEBIET- UND UVP-BERICHTE (beinhaltet keine Betriebskosten wie Geologie, Hydrogeologie, Geophysik, Geochemie, Bohrungen, Tests und Modellierung)

  • Vorbereitung der Explorationslizenz und des Explorationsprojekts für geothermische Quellen oder natürliche Mineralwässer: 33.940 TL
  • Erstellung des jährlichen Explorationstätigkeitsberichts, der für geothermische Quellen oder natürliche Mineralwässer (für ein Lizenzgebiet) jedes Jahr eingereicht werden muss: 13.550 TL
  • Vorbereitung von Betriebsprojekten und Berichten über geothermische Quellen oder natürliche Mineralwässer: 47.520 TL
  • Erstellung des jährlich einzureichenden Betriebstätigkeitsberichts für geothermische Quellen oder natürliche Mineralwässer (für ein Lizenzgebiet): 20.340 TL
  • Erstellung des Quellenschutzgebietsberichts für geothermische Quellen oder natürliche Mineralwässer (für ein Lizenzgebiet): 33.940 TL.

2) TECHNISCHE DIENSTLEISTUNGEN (beinhaltet keine Betriebskosten wie Geologie, Hydrogeologie, Geophysik, Geochemie, Bohrungen, Tests und Modellierung, die vor Ort durchgeführt werden müssen)

  • Technische Verantwortung während der Explorationsphase von geothermischen Quellen und natürlichen Mineralwässern dauerhaft (wenn Sie im Unternehmen arbeiten): 19.770 TL/Monat
  • Technische Verantwortung während der Explorationsphase von geothermischen Quellen und natürlichen Mineralwässern (für ein Lizenzgebiet): 5.530 TL/Monat
  • Technische Verantwortung während der Betriebszeit von geothermischen Quellen und natürlichen Mineralwässern (wenn im Unternehmen tätig): 21.410 TL/Monat
  • Technische Verantwortung während der Betriebszeit von geothermischen Quellen und natürlichen Mineralwässern (für ein Lizenzgebiet): 6.190 TL/Monat
  • Messung und Auswertung im Erdwärmebrunnen (für jede Messung): 10.200 TL
  • Reservoirmodellierung und Bewertung der geothermischen Ressource und Erstellung des Berichts (für ein Lizenzgebiet): 169.470 TL.

FELSBÖDEN (GEOTECHNISCHE VERMESSUNG) STUDIEN

1) ARBEITEN, DIE IM RAHMEN DER VERORDNUNG FÜR GEPLANTE GEBIETE AUSGEFÜHRT WERDEN SOLLTEN (GESETZNUMMER 26972 VOM 19.08.2008)

  • Baugrund- und Gründungsgutachten für die Bauwerke der Kategorie I; Für 0-1000 m2 Fläche: 4.940 TL
  • II. undIII. Boden- und Gründungsgutachten basierend auf Bohrungen für Bauwerke dieser Kategorie: Für 0 – 1000 m2 Fläche: 4.940 TL
  • II. undIII. Boden- und Gründungsgutachten basierend auf Bohrungen für Bauwerke in der Kategorie: Für 1000 – 3000 m2 Fläche: 9.910 TL
  • II. undIII. Boden- und Gründungsgutachten basierend auf Bohrungen für Bauwerke, die in diese Kategorie fallen: Für 3000 – 5000 m2 Fläche: 13.940 TL.

2) INFRASTRUKTURPROJEKTE (Tunnel, Autobahn, Eisenbahn, U-Bahn)

  • Dauerdienste: 20.810 TL/Monat
  • Projektberatung: 35.630 TL/Monat
  • Projektvorbereitung: 148.980 TL
  • Datenerfassung in bestimmten Zeiträumen unter Projektsteuerung: 3.130 TL/Tag
  • Erstellung des Revisionsberichts des Projekts: 29.560 TL.

In der Kalkulation werden Bohrleistungen und Laborleistungen zusätzlich verrechnet. Im Rahmen der Beratung zu erstellende Projekte, Gutachten und ähnliche Studien werden gemäß den jeweiligen Tarifpositionen gesondert berechnet. Während der Arbeiten gehen Reise, Verpflegung, Unterkunft, topographische Vermessung und Kartenerstellung und ähnliche Kosten zu Lasten des Arbeitgebers.

Leave a Comment