Schüler der Berufsschule Kozaklı eröffneten Informationsstände – Muşkara News

Im Rahmen des Studiengangs „Nichtregierungsorganisationen und Sozialarbeit“ wurden Informationsstände von Schülern der Berufsschule Kozaklı aufgebaut.

Nevşehir Hacı Bektaş Veli University (NEVÜ) Kozaklı Vocational School (MYO) Social Work and Counseling Department Social Services Program hat Informationsstände zu verschiedenen Themen im Rahmen des Studiengangs „Nichtregierungsorganisationen und Sozialarbeit“ eingerichtet.

Studiengangsleiter Soziale Dienste und Studiengangsbetreuer Inst. Sehen. Bei den zweitägigen Veranstaltungen, die unter der Koordination von Osman Yanık organisiert werden; Zu Themen wie Menschenrechte, Rechte der älteren Menschen, Rechte der Behinderten, Rechte des Kindes, Rechte der Jugend, Gleichstellung der Geschlechter und Suchtbekämpfung wurden Informationsstände eingerichtet. Neben einem umfassenden Informationsaustausch wurden auch verschiedene Aktivitäten an den Ständen organisiert, an denen die Studierenden der Fachhochschule großes Interesse zeigten.

MENSCHENRECHTE STEHEN

Der Stand „Menschenrechte“, der eingerichtet wurde, um über Menschenrechte und Menschenrechtsverletzungen zu informieren, zeigt, was grundlegende Menschenrechte sind, was ihr Inhalt ist, was sie sind, was die wichtigsten Vereine und Stiftungen sind, die in der Türkei tätig sind, was unbekannt ist bzw Menschenrechte missverstanden. Informationen wurden geteilt. Außerdem wurden sie gebeten, die Menschenrechtsverletzungen, denen sie im Bezirk Kozaklı und der Berufsschule Kozaklı ausgesetzt waren, aufzuschreiben und in eine Kiste zu stecken.

ÄLTERE RECHTE STEHEN

An diesem Stand, an dem auf der Grundlage des „Vereins für die Rechte der älteren Menschen“ geworben und über die Rechte der älteren Menschen und die Probleme des Alters informiert wird, werden Memory-Kartenspiele eingesetzt, um die kognitive Entwicklung der Menschen zu unterstützen ältere Menschen, um ihre Ansteckung mit der Alzheimer-Krankheit zu verzögern, bunte Spielkarten für die Hand-Augen-Koordination und die Atmung zu regulieren. Spiele wie Atemübungsspiel und Sudoku wurden gespielt.



Besuch von Minister Özer bei Rektor Aktekin

BEHINDERTENRECHTE STEHEN

An diesem Stand, der eingerichtet wurde, um den Studenten des Colleges genaue Informationen über Behinderungen zu geben und das Bewusstsein für die Rechte von Behinderten und die Probleme, mit denen sie konfrontiert sind, zu schärfen, wurden verschiedene Aktivitäten organisiert, um Empathie für behinderte Menschen aufzubauen. Zunächst wurden sie gebeten, einen der Ballons mit der Aufschrift „Sehbehinderte, Hörbehinderte und Orthopädische Behinderte“ zu zerplatzen. Dann wurden je nach gewähltem Hindernistyp Empathiespiele gespielt. Wenn der ausgewählte Typ sehbehindert ist, wurden Aktivitäten wie das Herstellen eines Würfels, bestehend aus dem Kombinieren von Teilen mit Augenbinden, das Vorrücken auf einer Strecke mit Hindernissen und das Platzieren einiger Formen in Formen durch Berühren, organisiert. Wenn der ausgewählte Typ Hör- und orthopädische Behinderung war, wurden Lippenlesen und Ringwurfspiele gespielt. Nach den Spielen und Aktivitäten erhielten die Teilnehmer symbolische Geschenke.

KINDERRECHTE STEHEN

Im Bereich Kinderrechte und am „Kinderrechte“-Stand rund um die „Turkey Freedom for Children Again Foundation“ wurde über die Reichweite der Kinderrechte, die Verbreitung von Kinderrechtsverletzungen und den diesbezüglichen Handlungsbedarf informiert betrachten. Unterstützt durch verschiedene Plakate wurden die Standbesucher außerdem aufgefordert, Slogans mit dem Thema Kinderrechte auf Papier zu schreiben.

JUGENDRECHTE STEHEN

An diesem Stand, an dem auf Jugendrechte und die „Community Volunteers Foundation“ ausgerichtete Promotionen durchgeführt wurden, sollte das soziale Bewusstsein der Studenten, die junge Menschen sind, und die Interaktion miteinander erhöht werden. Spiele wie Dart, Janga und Backgammon wurden gespielt, um auf die Negativität des Individualisierungsphänomens aufmerksam zu machen, das durch die Entwicklung der Kommunikationstechnologien und die Bedeutung einer angenehmen Zeit miteinander verbunden ist. Studenten und Mitarbeiter der Hochschule hatten eine gute Zeit an diesem Stand. Den Teilnehmern mit hohen Punktzahlen wurden symbolische Geschenke überreicht.

STAND DER GLEICHSTELLUNG DER GESCHLECHTER

In der „Society Gender Equality Stand“, die gegründet wurde, um die Schülerinnen und Schüler unserer Schule über die Gleichstellung der Geschlechter zu informieren, hat die „Flying Broom Women’s Communication and Research Association“ darauf aufbauend eine Präsentation gehalten. Neben Informationen darüber, was das Geschlecht ist, wie die Arbeitsteilung zwischen Männern und Frauen im täglichen Leben ausgeglichen werden kann und welche Ungleichheiten Frauen ausgesetzt sind, wurde eine Kartenpräsentation mit dem Titel „Bekanntes Richtig und Falsch“ präsentiert.

SOZIALE HILFE UND SOLIDARITÄTSSTAND

An diesem Stand, der bekannt machen soll, indem er auf die Bedeutung von Sozialhilfe und Solidarität aufmerksam macht, stand die Stiftung für leukämiekranke Kinder (LÖSEV) im Mittelpunkt. Außerdem wurde ein kleiner Basar organisiert, um den Erlös an LÖSEV zu spenden.

KAMPF MIT SUCHT

An diesem Stand wurden den Schülern Suchttests durchgeführt, um das Bewusstsein für die Risikostufen von Suchterkrankungen wie Tabak, Beziehungen und Einkaufen zu schärfen und wie schwierig sie das Leben machen. Anhand ihrer Angaben im Rahmen des angewandten Tests erfolgte eine Rückmeldung, wie stark sie abhängig waren. An diesem Stand war zu sehen, dass es viele Schüler gab, die vor allem Probleme mit „Tabaksucht“ hatten. Die betreffenden Studenten wurden angewiesen, die 115 YEDAM Hotline anzurufen, und sie wurden darüber informiert. Die Schüler, die an dem Test teilgenommen haben, erhielten Broschüren und symbolische Geschenke zum Thema Sucht.

Kozaklı Berufsschulleiter Lect. Sehen. Muhammet Özalp dankte allen, die zu der Veranstaltung beigetragen hatten, um das Bewusstsein zu schärfen.

01-10503-304-202-1060807-10910-611-1212-2

Leave a Comment